Dienstag, 19. November 2013

creadienstag #100

Kein Bett für die Prinzessin auf der Erbse

sondern Dinkelkissen für kleine

und große Leute habe ich genäht,

mit Hotelverschlußbezug

und Inlet mit Kammern, damit die Dinkelkörner sich besser verteilen und man nicht gleich 2 kg für ein Kissen nehmen muß.

Und nun rasch zu Anke, die heute ihren 100. creadienstag feiert - herzlichen Glückwunsch!



Kommentare:

  1. Wie lustig: Ich nähe auch gerade Dinkelkissen mit extra Bezug, allerdings sind meine ganz klein,sie sollen nämlich als Taschenwärmer dienen. Und schöne Stöffchen hast Du da wiedermal. :)
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Wie hübsch! Ich liebe Dinkelkissen auch. Tolle Idee mit den Kammern im Inlet, muss ich mir merken! :)
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. so so hübsche stoffe hast du da verwendet, liebe margarete. und dinkelkissen liebe ich ohnedies heiß. die gehören quasi zur grundausstattung :)

    AntwortenLöschen
  4. nochmal ich, wirklich, der blaue stoff hats mir so angetan — ein altes stück oder noch irgendwo zu kaufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den bekommst du noch :), z.B. über Dawanda und er kommt von hier:

      http://www.westfalenstoffe.de/main.php?target=prdkt_kitzbuehel_druck

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Deine Körnerkissenhüllen sehen toll aus. Und das abgesteppte Inlett ist ja supergut durchdacht, klasse!
    LG, kik

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Margarete,

    so schön, deine Stoff- und Musterkombis. Wie gerne hätte ich hier so ein wärmendes Kissen am Rücken liegen...

    AntwortenLöschen
  7. Aaah, ein Inlet dafür zu nähen ist eine wunderbare Idee. Aber hat Deine Nähmaschine nicht diverse Dinkelkörner gefressen?? Meine hat das schon gemacht ich war not amused.
    Liebe Grüße
    Julika

    AntwortenLöschen
  8. Da steckt richtig viel Arbeit drin, hat sich aber gelohnt, sieht klasse aus :-) Viele Grüße Mariola

    AntwortenLöschen