Freitag, 6. September 2013

Erinnerungen I


Was süsse Erinnerungen erweckt

An einem Regentag, an dem man sich schrecklich langweilt, findet man plötzlich die Briefe eines früheren Geliebten.
Eine helle Mondnacht.
Der Stoffrest eines früher angefertigten Kleidungsstückes, der sich plötzlich zusammengepreßt in einem Buche findet.
Der Fächer, den man im vorigen Jahr gebraucht hat.

Quelle: Das Kopfkissebuch der Hofdame Sei Shonagon  ( Manesse, Zürich 1952 )

Kommentare:

  1. die getrocknete blume, fast farblos, die aus dem sommerschmöker der großmutter fällt...
    lieben gruß!

    AntwortenLöschen
  2. was süsse fReude weckt .... hieR zu lesen. bei diR.
    liebst. käthe.

    AntwortenLöschen