Freitag, 30. August 2013



gelesen: Javier Marias
getrunken: zu viel Kaffee, zu wenig Wasser
gegessen: Pflaumen und Mirabellen
gekauft: diese Scheibe für das große Kind
geärgert: über die kaputte Kamera ( Habt ihr vielleicht Tipps zu Kompaktkameras? )
gefreut: über eure netten Kommentare
gaplant: dies und dies

Euch ein schönes Spätsommerwochenende!

Mittwoch, 28. August 2013

Im Spätsommergarten

 feierten wir den Geburtstag eines Freundes: Mit Hortensien in allen denkbaren Farben, wie ich sie aus einem Normandieurlaub kenne, Herbstanemonen ( die ich sehr gerne mag ) und dem letzten verirrten, gelben Mohn. Das Haus liegt an der Elbe und ich glaube, dass diese Wassernähe dem Garten sehr gut tut. Dieser wird von zwei älteren Frauen liebevoll und zeitintensiv gepflegt und man traut sich fast nicht den sattgrünen Rasen zu betreten. Ich trinke jetzte eine Tasse Tee und schicke meine Bilder mit lieben Grüßen zu Eva , die  mittwochs immer den Mittelpunkt sucht.


Sonntag, 25. August 2013

Heute


werde ich noch etwas arbeiten müssen, dann in den Tag hinein leben, das "verräterische" Licht genießen. Liebe Frau Rotkraut, den virtuellen Gruß wollte ich Ihnen schon längst schicken und fand gestern das passende Motiv dafür;)



Samstag, 24. August 2013

Samstagskaffee

Eine sehr schnelle Woche geht zu Ende - heute ein Kaffee zwischendurch, fast im Gehen getrunken, die andere Hand mit raussuchen, einpacken, anziehen beschäftigt. Ein ruhiges Wochenende ohne Termine, Verabredungen wünsche ich mir manchmal. Und Zeit zum Nachdenken und Listen machen, aber dazu mehr bei Ninja .

Donnerstag, 22. August 2013

Sommerpost #2

Diese wunderschön und filigran gestaltete Schachtel kam von Lisa. Ihr Sehnsuchtsort könnte auch meiner sein.Zwar war ich leider noch nicht in Finnland, wo Lisas Lieblingssee sich befindet, aber wo Birken sind, da fühle ich mich wohl.

Außen ist die Schachtel mit Birkenrinde versehen und im Inneren gleitet  auf dem Wasser ein gafaltetes (!) Boot. Vielen lieben Dank Lisa für deinen Sehnsuchtsort - er gesellt sich dann zu den anderen und wartet auf die nächsten.

Montag, 19. August 2013

Grün



Einen Salat, vor allem einen grünen, könnte ich jeden Tag essen ( und das würde ich sicherlich tun, wenn ich mehr Ruhe und Muße für die Zubereitung hätte ). Neulich habe ich ihn z. B. so zubereitet:

Eine kleine Zwiebel fein hacken, eine Knoblauchzehe ebenfalls und mit Olivenöl, Kräuteressig ( zur Zeit mein liebster, der aus dem Bioladen ), Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frischen Kräutern in der Salatschüssel  vermengen und etwas ziehen lassen. Verschiedene Salate - bei mir roter Eichblatt, Rauke, Spinat und ganze Basilikumblätter  putzen und waschen, dazu geben, gut mischen, aber vorsichtig.

Mehr Rezepte hat heute Katja gesammelt.

Samstag, 17. August 2013

Sommer #2


Den Kaffee schicke ich rasch zu Ninja und gehe zurück zu dem Tag, den wir an diesem wunderbaren Ort verbracht haben. Einen schönen Samstag wünsche ich euch!

Mittwoch, 14. August 2013

Im Wald - Mittwoch im Mittelpunkt

Vor wenigen Wochen haben wir an einem Sonntag ein Waldundwiesenspaziergang gemacht.

Etwas von dieser Sommerleichtigkeit wünsche ich euch und mir heute.

Bei Eva, der Initiatorin des Mittelpunkts findet ihr einen weiteren Einblick in die Mitte der Woche.

Dienstag, 13. August 2013

Ein Nachmittag

Gebacken,


dem geschäftigen Hin und Her zugeschaut,


mal wieder gesammelt


und die Wärme wirken lassen.


Montag, 12. August 2013

12 von 12 August

Wachmacher am Morgen,


seid ihr auch solche Sammler - ich habe immer volle Jackentaschen,


Innengartenpflege,


etwas Hausarbeit,


Wachmacher am Nachmittag,


dann etwas geflogen


und gesonnt,


im Garten Seifenblasen steigen gelassen,


nach Vorzeichen geschaut,



und heute Abend wird es hier weiter gehört.


Weitere Berichte von Montag findet ihr bei Caro .

Freitag, 9. August 2013

Sommer #1





In der Mittagshitze das Ziel erreichen, einen kühlen Platz finden und stärken, etwas für einen wacheren Geist tun nach all dem Genuß ( mit der Tasse geselle ich mich zu Ninja ), die Farben festhalten, einen letzten Blick werfen, Zeichen deuten und sich ein ganz wenig auf den kühleren Herbst freuen, abends zuschauen, unten und oben ( den Augenblick rasch zu Katja schicken ).