Freitag, 31. Mai 2013

Der letzte Tag vom Mai

°




°°




°°°



°°°°


° die ersten Erdbeeren in diesem Jahr
°° am Wegesrand gefunden
°°° Botanik
°°°° SchattenLichtspiele am Abend

Ein schönes, warmes Wochenende wünsche ich euch!

Samstag, 25. Mai 2013

Botanik






Ein schönes Wochenende für euch - trotz des Regens!

12tel Blick Mai

Mai


Der Mai hat mit seiner Wucht alles grün gemacht.

Weitere grüne oder auch bunte Maibilder findet ihr bei  Tabea, hier versammelt.






















Mittwoch, 22. Mai 2013

Mittwoch im Mittelpunkt


Mitte der Woche, Mitte des Tages - eine kurze Pause machen, die Ruhe, die herrscht ausnutzen und an nichts denken.

Die eine oder andere Mitte findet ihr hier .

Montag, 20. Mai 2013

Focaccia mit Ziegenkäse und Äpfeln


Am Samstag nach einem ganzen Tag Gartenarbeit, auch im Regen, soll es etwas Schnelles zu essen geben.So habe ich aus 500 g Mehl, 300 ml Wasser, einem Esslöffel Olivenöl, Salz und einem Päckchen Trockenhefe ein Teig mehrere Minuten geknetet, der gut eine Stunde ruhen soll. Dann auf einem Backblech ausrollen, mit zwei Äpfeln ( in dünne Scheiben geschnitten, eine säuerliche Sorte ist vom Vorteil ) und 200 g Ziegenkäse belegen, mit reichlich grobem Meeressalz  und Rosmarin bestreuen, etwas Olivenöl darüberträufeln.
Im vorgeheiztem Ofen bei 180° C Umluft 30 Minuten backen. 



Weitere Montagsrezepte hier entlang!

Samstag, 18. Mai 2013

Im Regen

ins Grüne eingetaucht,


der Nachbarin Guten Tag gesagt,

 einen kleinen Anfang gemacht,

und zu Hause über das gelüftete Geheimnis sehr gefreut: Eine sehr nette, stille Leserin hat hier eine  Akebie erkannt.Vielen Dank!



Freitag, 17. Mai 2013

Der Frage Foto Freitag

Aufregend?


Das Gewitter am Mittwoch.


Besonders schön?


Alles, was in den Gärten zum Vorschein kommt.



Chaotisch?

Der Himmel.



Große Liebe?


In die Baumkronen nach oben schauen.



Einfache Idee?


Ganz schnelles Essen: Pasta, Sahnespinatsoße und Tomatenpesto.



Noch mehr Freitagsfragerei bitte hier entlang.

Donnerstag, 16. Mai 2013

Mädchenkram

habe ich nicht  viel, aber bei diesem Wort muß ich an mich als kleines Mädchen denken und es fällt mir sofort ein Wort ein: Glitzer. Alles was mit Strasssteinen und anderen künstlichen Juwelen bestückt war, fand sofort mein Gefallen. Heute ist das nicht mehr so, zumindest werden die Sachen nicht mehr getragen, aber ich schaue sie mir gerne an, fühle mich von ihnen angezogen.

Noch mehr Mädchenkram findet ihr hier .

Mittwoch, 15. Mai 2013

Mittwoch im Mittelpunkt

Vor einigen Tagen haben wir einen Nachmittag bei unseren Freunden verbracht. Und da ich mich dieses Jahr an dem Frühling nicht satt sehen kann, ( wie der eine oder andere schon bemerkt haben sollte:)) bin ich in den Garten und am Deich auf die Suche gegangen.















Und auch hier wird der Frühling zelebriert.

Sonntag, 12. Mai 2013

12 von 12 Mai

Versuch einer kleinen Anzucht


Auf dem Weg zum Bäcker in fremde Gärten geschaut und sie gefunden ( kennt jemand diese Clematis?sorte ? )

Neben Brötchen auch diese in Kleinformat für das große Kind für den Nachmittag gekauft

Hier war der Andrang groß ( wir feiern weder Vater- noch Muttertag )

Grüne Tunnel, wie ich sie mag

Auch ein wenig dazu gekommen

Und mit diesem Schneidewerkzeug dies und das abgeschnitten

Auch kleine Pausen dazwischen

Himmel unterschiedlich

Dem langsamen Verwelken zuschauen 
Dafür war es zu kalt, so gab es den Kuchen von gestern
Und jetzt ein wenig Lektüre

Mehr Bilder von heute sammelt Caro - vielen Dank dafür!


Rhabarberkuchen, ganz schnell

Das kleine Kind zahnt.Seit einiger Zeit schon, mal besser, mal schlechter gelaut, braucht es viel Nähe und möchte viel getragen werden. So gestaltet sich auch der Alltag, dass nur eine Hand frei ist. Und gestern wollte ich einen Kuchen backen, mit dem Kind auf dem Arm. Ein Rhabarberkuchen sollte es sein, nachdem ich das und das gelesen habe.
Es ist ein ganz schneller Kuchen geworden: 1 kg Rhabarber waschen und in Stücke schneiden, beiseite stellen; 250 g Butter mit 200 g Zucker rühren, 4 Eier nacheinander unterrühren, 400 g Mehl mit einem Päckchen Weinsteinbackpulver vermengt nach und nach untermischen und etwas Milch ( die Menge hängt vom Mehltyp ab ) dazu geben. Den Teig in einer Backform geben ( meine ist 35 x 22 cm groß ). Die Rhabarberstücke obendrauf verteilen, leicht andrücken, evtl. mit Zucker bestreuen. Bei 175° C ca . 45 min backen.


Freitag, 10. Mai 2013

Donnerstag, 9. Mai 2013

...

Alles läuft hier momentan im


Schneckentempo und die Sicht ist ein wenig 

getrübt: Die Migräne ist zu Besuch.